ICT Switzerland Background

Medienmitteilung CeBIT Reiseprogramm SWISS Pavilions

Schweizer ICT-Wirtschaft punktet auf dem internationalen Parkett: Schweizer Präsenz auch für 2017 geplant

Die CeBIT in Hannover war in den vergangenen Tagen erneut Dreh- und Angelpunkt der weltweiten ICT-Wirtschaft. Die Schweiz nutzte ihre Sonderstellung als CeBIT-Partnerland und präsentierte sich dem internationalen Publikum als innovationsstarker Standort mit einer florierenden Start up- und Spin off-Szene und als zuverlässige Partnerin mit etablierten ICT-Unternehmen und hochkarätigen Hochschulen. An zahlreichen Treffen zwischen Regierungs- und Wirtschaftsvertretern wurden die Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz vertieft. In den Worten von Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann: „Wir sind hier, um einen Blick nach vorne zu werfen. In unsere digitale Zukunft. Und was wir zusammen dafür tun können. Sei es in der Wirtschaft, in der Gesellschaft oder in der Politik.“ Auch in den Folgejahren will ICTswitzerland eine starke Schweizer Präsenz an der CeBIT sicherstellen.

Die Schweizer ICT-Wirtschaft kann sich auf dem internationalen Parkett problemlos behaupten. Dies hat sie als diesjähriges CeBIT Partnerland mit über 80 Ausstellern, Key-Notes und Networking Veranstaltungen unter Beweis gestellt. ICTswitzerland Geschäftsführer Andreas Kaelin zieht eine positive Bilanz: „Wir können auf eine erfolgreiche CeBIT zurückblicken. Die öffentliche Wahrnehmung war grossartig. Wir konnten die Leistungsfähigkeit und Bedeutung der Schweizer ICT ideal vermitteln.“

Das zunehmende Bewusstsein für die Bedeutung der ICT zeigte sich auch in der Präsenz der Politik aus der Schweiz und Deutschland. Bundespräsident Johann N. Schneider Ammann eröffnete die Messe zusammen mit dem Deutschen Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel und begab sich auf einen Messerundgang mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit Start auf dem SWISS Pavilion. Des Weiteren trafen sich auch Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, die Deutsche Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka, der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Innenminister Thomas de Maizière mit Schweizer Delegierten.

Positive Bilanz der Schweizer Aussteller
Die Bilanz der Schweizer Aussteller auf dem SWISS Pavilion ist positiv. „Uns war am ersten Tag klar, dass sich der Aufwand gelohnt hat“, sagt Johann Gevers, CEO und Founder von Monetas. Auch die Firma LzLabs zieht ein positives Fazit: „Es hätte für uns wenig Sinn gemacht, alleine herzukommen. Dadurch dass die Schweiz mit einem grossen SWISS Pavilion vertreten war, hat sich eine ideale Gelegenheit für uns ergeben“, sagt Thilo Rockmann, Chairman von LzLabs. Der Auftritt als Partnerland auf dem SWISS Pavilion kam den Schweizer Ausstellern zu Gute. „Unser Ziel war es, das Interesse ausserhalb der Schweiz abzutasten und das haben wir diese Woche sehr positiv gespürt“, sagt Michael Hügli, Head of Marketing & Sales bei TWINT AG. Auch Josip Sunic, CEO des Jungunternehmens Prime Computer AG zeigt sich sehr zufrieden mit dem Interesse von internationalen Playern: „Dieser Auftritt war ein Sprungbrett für uns. Wir kommen hier an Entscheidungsträger heran, die wir sonst nicht erreicht hätten und konnten so viele hochwertige Kontakte knüpfen, wie sonst in einem Jahr Arbeit nicht. Wir kommen nächstes Jahr definitiv wieder.“

Treffpunkt der Schweizer ICT-Szene
Nicht nur hinsichtlich der internationalen Sichtbarkeit lohnte sich die Präsenz an der CeBIT. Hannover ist auch zu einem wichtigen Treffpunkt für die Schweizer ICT-Szene geworden. Dieses Jahr nutzten über 500 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung die offiziellen ICTswitzerland-Delegationsreisen, um sich am SWISS Pavilion und an Networking-Veranstaltungen untereinander auszutauschen. Für Marco Marchesi, CEO von ISPIN, ist dies ein bedeutender Faktor: „Es ist wichtig, dass die Schweizer ICT-Szene hier in Deutschland zusammenfindet – insbesondere da wir ja selber keine grosse Messe haben. Der Schweiz ist in diesem Jahr ein super Auftritt gelungen. Wenn sich das herumspricht, werden wir in den nächsten Jahren noch weitere Flugzeuge nach Hannover füllen.“

Blick in die Zukunft – Partnerland als erster Schritt
Ständerat und ICTswitzerland Präsident Ruedi Noser blickt bereits in die Zukunft. Für ihn ist die erfolgreiche Messewoche ein wichtiges Signal für den ICT-Standort Schweiz: „Partnerland zu sein war ein erster wichtiger Schritt. ICTswitzerland will künftig jedes Jahr für einen starken Auftritt der Schweiz an der CeBIT sorgen. Auch die hohe Beteiligung der Start-ups wird weiter ausgebaut und unterstützt, damit auch in den kommenden Jahren Schweizer ICT-Start-ups an der CeBIT ihre Geschäftsideen einem internationalen Publikum präsentieren können.“

Die erfolgreichen Schweizer Key-Notes auf der SWISS Pavilion Arena wurden von Lernenden des ICT Campus der Schweizerischen Post aufgenommen in einem Stream live zur Verfügung gestellt.
Die Videos und Highlights der Messewoche finden Sie in der Mediathek.

Bei Fragen und für weitere Auskünfte:
Andreas Kaelin, Geschäftsführer ICTswitzerland
T. +41 31 311 62 45 | per Mail kontaktieren

ICT Switzerland
ICT Switzerland
ICT Switzerland
ICT Switzerland

News zum Thema CeBIT

Exklusiver CeBIT Ausblick: acht ICT-Start-ups im Speed-Pitching

Vom 20. bis 24. März findet in Hannover die CeBIT 2017 statt, die weltweit wichtigste B2B-Messe für Digitalisierung. Dieses Jahr stehen die innovativen ICT-Start-ups im Zentrum des Schweizer Auftritts. Acht dieser Start-ups stellen bereits heute am CeBIT Presse Apéro in Zürich ihre innovativen Produkte, Lösungen und Konzepte im Rahmen eines Pitchs vor. Auf der CeBIT werden die Schweizer Start-ups dann vor internationalem Publikum pitchen. Bundesrat Johann Schneider-Ammann wird dem Start-up Pitch Event am ersten Messetag beiwohnen.weiterlesen

Ausblick auf die Schweizer Highlights der CeBIT 2017

Visionär und innovativ – das ist die Schweiz an der CeBIT 2017 (20. - 24. März, Hannover). Zu den Schweizer Austellern gehören auch die Schweizerische Post mit dem autonom fahrenden Postauto und die ETH Zürich mit dem Flugroboter Fotokite Phi. Die Teilnehmenden der heutigen internationalen CeBIT Press Preview erhalten einen Vorgeschmack auf den Auftritt der beiden Schweizer Unternehmen. Bundesrat Johann Schneider-Ammann wird den SWISS Pavilion am ersten Messetag eröffnen. weiterlesen

Schweizer ICT-Wirtschaft punktet mit Innovationskraft

Autonome SmartShuttles, die die Besucher über das Messegelände chauffieren; Luftfotografie mit einem Flugroboter, der ganz einfach und sicher wie ein Drache über eine Leine gesteuert werden kann – dies sind zwei der zahlreichen Showcases, mit denen die Schweizer ICT-Wirtschaft ihre Innovationskraft an der CeBIT 2017 in Hannover demonstrieren wird. Der SWISS Pavilion mit direktem Zugang zur Start-up Plattform SCALE11 bietet Schweizer Start-ups die Chance, ihre innovativen Projekte der internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit dem SWISS Pavilion und speziellen Reiseangeboten unterstützt die Dachorganisation ICTswitzerland die Schweizer ICT-Wirtschaft im internationalen Wettbewerb und trägt zur Erschliessung ausländischer Märkte bei.weiterlesen

Schweizer ICT-Wirtschaft punktet auf dem internationalen Parkett: Schweizer Präsenz auch für 2017 geplant

Die CeBIT in Hannover war in den vergangenen Tagen erneut Dreh- und Angelpunkt der weltweiten ICT-Wirtschaft. Die Schweiz nutzte ihre Sonderstellung als CeBIT-Partnerland und präsentierte sich dem internationalen Publikum als innovationsstarker Standort mit einer florierenden Start up- und Spin off-Szene und als zuverlässige Partnerin mit etablierten ICT-Unternehmen und hochkarätigen Hochschulen. An zahlreichen Treffen zwischen Regierungs- und Wirtschaftsvertretern wurden die Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz vertieft. In den Worten von Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann: „Wir sind hier, um einen Blick nach vorne zu werfen. In unsere digitale Zukunft. Und was wir zusammen dafür tun können. Sei es in der Wirtschaft, in der Gesellschaft oder in der Politik.“ Auch in den Folgejahren will ICTswitzerland eine starke Schweizer Präsenz an der CeBIT sicherstellen.weiterlesen

Start der CeBIT – die Schweiz im weltweiten Fokus

Heute beginnt in Hannover die CeBIT, die weltgrösste B2B Veranstaltung der digitalen Wirtschaft. Als Partnerland steht die Schweiz dieses Jahr im Fokus der Aufmerksamkeit und bietet dem internationalen Publikum nebst Top-Ausstellern ein hochkarätiges Rahmenprogramm. Der Schweizer Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann wird heute Abend gemeinsam mit dem Deutschen Vizekanzler und Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel die Messe offiziell eröffnen. Die Welcome Night wird ab 18.00 Uhr im Live-Stream übertragen.weiterlesen

So präsentiert sich die Schweiz dem internationalen ICT-Publikum

Vom 14. bis 18. März 2016 findet in Hannover die CeBIT, die weltweit grösste B2B Messe für Digitalisierung, statt. Heute geben ICTswitzerland und elf Unternehmen am Presse Apéro in Zürich einen Vorgeschmack auf den Schweizer Auftritt als CeBIT Partnerland: Sie präsentieren ihre neuesten Projekte und Innovationen, die sie auf der CeBIT 2016 dem internationalen Publikum zeigen werden. Zudem wird das Programm der SWISS Pavilion Arena veröffentlicht. weiterlesen

Schweizer Highlights auf der CeBIT 2016

Am 14. März 2016 startet in Hannover die CeBIT 2016, die weltweit wichtigste Messe für die Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Am internationalen CeBIT Press Preview zeigen 29 Aussteller, welche Highlights die Besucher an der CeBIT 2016 erwarten. Die fünf Schweizer Aussteller SIX Group, AdNovum Informatik AG, das Start-up Wingtra, die ETH Zürich und die Noser Young Professionals AG geben einen ersten Vorgeschmack auf den Grossauftritt der Schweiz als Partnerland der CeBIT 2016. weiterlesen

Partnerland Schweiz: Innovative Stärke und digitale Kompetenz

Die Schweiz wird an der CeBIT, der weltweit bedeutendsten Plattform der digitalen Wirtschaft, mit einem zentralen Partnerland SWISS Pavilion auf rund 1‘500 m2 prominent vertreten sein. Die Präsenz des zukünftigen Schweizerischen Bundespräsidenten und der Auftritt von Spitzenvertretern aus Wirtschaft und Forschung an den Auftaktveranstaltungen rücken die Schweiz in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit.weiterlesen

Die Schweiz ist das Partnerland der CeBIT 2016

Die Schweiz ist 2016 das Partnerland der CeBIT in Hannover, der weltweit grössten b2b Veranstaltung der digitalen Welt. Dies ist eine einzigartige Chance, um die innovative Stärke und digitale Kompetenz der Schweiz einem internationalen Publikum zu präsentieren.weiterlesen

Abschlussbericht CeBIT 2015

Die Organisatoren der CeBIT zeigen sich mit der diesjährigen Ausgabe zufrieden. In zwei Abschlussberichten werden die Toptrends der CeBIT 2015 zusammengefasst und auf eine an Kraft gewinnende Messe zurückgeblickt.weiterlesen

Die Schweiz an der CeBIT - Videodokumentation

Am 19. März 2015 brach eine fast 200-köpfige Delegation aus der Schweiz auf nach Hannover an die CeBIT 2015. Ein junges Team von lernenden Mediamatikern hat die Reise begleitet und die Impressionen in einem eindrücklichen Video dokumentiert.weiterlesen

Die Schweiz verdoppelt ihre Präsenz an den CeBIT SWISS Pavilions

Die Schweiz hat ihren Auftritt an der weltweit führende Messe der digitalen Wirtschaft CeBIT in den letzten Jahren massiv ausgebaut: Ausstellungsfläche der SWISS Pavilions konnte im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt werden; neu fliegen im Rahmen der Tagesreise von ICTswitzerland Charter ab Zürich und Bern mit fast 200 Teilnehmenden.weiterlesen

CeBIT 2015 – Ein starker Auftritt der Schweiz

Im Rahmen der gemeinsamen Medienkonferenz von der CeBIT, der Handelskammer Deutschland-Schweiz und ICTswitzerland am 25. September 2014 in Zürich wurden alle Neuigkeiten zum Schweizer Auftritt an der weltweit bedeutendsten Plattform der digitalen Wirtschaft bekannt gegeben.weiterlesen

CeBIT 2015

Vom 16. bis 20. März 2015 öffnete die weltweit führende Messe der digitalen Wirtschaft CeBIT in Hannover ihre Tore. Die Schweiz zeigte grosse Präsenz.weiterlesen

Eindrücke der Delegationsreise an die CeBIT als Videodokumentation

Am 14. März 2014 flog eine rund 150-köpfige Delegation der Schweizer ICT-Wirtschaft mit einem exklusiven Charterflug nach Hannover an die CeBIT. Die Reise wurde von einem jungen Team lernender Mediamatiker begleitet, die ihre Impressionen und die positiven Vibes der diesjährigen CeBIT in einem eindrücklichen Video präsentieren. weiterlesen

Der ICTswitzerland-Charter zur CeBIT 2014 ist ausgebucht

Der A320 Charterflug zur gemeinsamen Tagesreise der Schweizer ICT-Szene an die CeBIT am Freitag, 14. März 2014 ist ausgebucht! Durch einen starken Auftritt an der CeBIT will ICTswitzerland die internationale Sichtbarkeit der Schweiz als erfolgreiche ICT-Nation erhöhen. Die CeBIT soll langfristig zum zentralen Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Anbieter und Anwenderunternehmen werden. weiterlesen

Roboy reist im März 2014 an die CeBIT nach Hannover

Roboy, der Humanoid-Roboter des Artificial Intelligence Lab der Universität Zürich, geht erneut auf Reisen. Nach seinen Auftritten in Beijing, Shanghai, und Washington reist er im März 2014 an die CeBIT, die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft. Der Roboy wird auf dem neuen Schweizer Gemeinschafts-Pavilion «Research & Innovation» die Innovationsführerschaft der Schweiz repräsentieren. weiterlesen

CeBIT 2013 – «Shareconomy»

Die Anwendung von Cloud-Technologien ist aktuell einer der stärksten Trends in der ICT-Branche. Mit dem Thema «Shareconomy» rückte die CeBIT den Wandel des gesellschaftlichen Verständnisses vom Haben zum Teilen, von gemeinsamen Wissen, Ressourcen und Erfahrungen, in den Mittelpunkt der diesjährigen Messe.weiterlesen